Hat mich gestaerkt

Zusammen mit 2000 Teilnehmern in ganz Tirol hat auch eine Jugendgruppe mit acht Personen bei den Franziskanern in Telfs an den „Exerzitien im Alltag 2012“ teilgenommen. Der Franziskaner Br. Rene´ hat den fünf-wöchigen Kurs zur Glaubenspraxis im Alltag begleitet.

„Exerzitien im Alltag“ findet in der Kirche deutschsprachiger Länder zunehmend Anklang. Die Teilnehmer treffen sich wöchentlich. Dabei erhalten sie Impulse für eine Glaubenspraxis im Alltag. Sie beten miteinander und teilen ihre Erfahrungen. Zwischen den Treffen üben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in eine Glaubenspraxis des alltäglichen Lebens ein. Die jugendlichen Teilnehmer haben diese Form der Glaubensvertiefung sehr positiv bewertet: „Klarer werden, mehr spüren, bewusster leben“, das bedeuteten die Exerzitien für Michaela (15 Jahre). Thomas, 20 Jahre, meinte: „Mir hat es getaugt, dass wir uns in Gemeinschaft auf Gott ausgerichtet haben“. „Ich konnte mit den Exerzitien im Alltag die Fastenzeit besser genießen. Ich konnte mehr Zeit für Gott schenken. Das bereue ich nicht. Das hat mich näher zu Gott gebracht. Einige Impulse möchte ich auch nach den Exerzitien weiter praktizieren. Nächstes Jahr möchte ich wieder dabei sein“, ist Raphaela (17 Jahre) überzeugt. Josef (18 Jahre) meint: „Was mir total viel Kraft gegeben hat war, dass wir uns wöchentlich getroffen haben. Dass wir dabei gemeinsam gesungen, gebetet und einander von unserem Glaubensweg erzählt haben, das hat mich gestärkt“.