Ich spinne

Ich spinne. Spinnst du auch schon. „Fidget spinner“, der neue Spielehit ist auch bei mir angekommen. Der Begriff „Spinner“ kommt ja vom englischen Wort „spin“. Das heißt so viel wie drehen, rotieren. Ich finde, dieses Drehspielzeug „Fidget spinner“ ist ganz nett und ein bisschen meditativ. „Es macht einfach Spass“, sagen mir Kinder, die ich mit diesem Gerät in der Hand antreffe. „Es macht auch ein wenig süchtig“, meinte jemand. Vielleicht verlangen junge Leute nach solchem Spielzeug in langweiligen Situationen, weil unser Gehirn eben nicht für Langeweile eingerichtet ist, sondern um etwas in Gang zu bringen.

VIDEO,   AUDIO

Ich hoffe, dass wir alle immer mehr zu solchen Spinnern werden. Ich meine das so: Dass wir was in Gang bringen. Zum Beispiel organisiere ein Team in deiner Schule oder am Arbeitsplatz – eine Eingreiftruppe, die Mobbingopfern beisteht.

Mir kommt ein großer Beweger in den Sinn: der Heiligen Franziskus von Assisi.  Er hat vor über 800 Jahren in Italien Tausende bewegt, auf die Worte Jesu zu hören, und sie ins Leben umzusetzen. Franziskus hat etwas gestartet: eine Bewegung des Friedens, die bis heute weltweit wirksam ist. Wie Franziskus von Assisi möchte auch ich was in Gang bringen. Deshalb bete ich: „Jesus bewege mich. Hilf mir, nicht nur einen „fidget spinner“, sondern Aktionen für den Frieden in Gang zu bringen.