Kaempfer Jackman

Bruder Rene Dorer im Kraftsportcenter Telfs„Dass ich so athletisch aussehe ist das Ergebnis eines verrückten Trainingsplanes, den ich schon ziemlich lange durchhalte“, meint Hugh Jackman in einem Interview des Red Bull Magazins „The Red Bulletin“. Der australische Schauspieler hat einen durchtrainierten Körper und ist von Frauen umschwärmt. Video, Audio 

 

Auf die Frage „Wer ist ihr größter Held“ antwortete er: „Nelson Mandela“. Ich bin verwundert, dass dieser dieser sportliche Action-Star einen Helden hat, der körperlich eher schwach ist und der gewaltlos gekämpft hat.

Für Jackman scheint eines klar zu sein: der eigentliche Kampf des Lebens ist nicht mit körperlicher Kraft zu gewinnen, es ist ein geistiger Kampf. Zu diesem Kampf gehört das Ringen gegen die eigenen Ängste, und wie Nelson Mandela zeigt, der Kampf gegen die Ausgrenzung und Menschenverachtung. Ich zähle zu diesem Kampf auch das Ringen gegen eine Verdrängung Gottes in meinem Leben und in der Gesellschaft. Ich denke es geht um den Kampf des Guten gegen das Böse. Ich glaube, dass im Endeffekt das Gute stärker ist und dass die Kraft für diesen Sieg von Gott kommt. Deshalb möchte ich diesen biblischen Psalmvers singen: Gott, der Herr, ist die Kraft meines Lebens (vgl. Ps 27,1).