Weltmeister Deutschland

Bruder Rene Dorer auf dem Fußballplatz Emat TelfsIch juble mit Deutschland über den Fußball WM Sieg 2014 in Brasilien. Ich bin zwar Österreicher, doch fühle ich mich den Deutschen verbunden, auch weil ich schon seit meiner Kindheit an so viele nette Leute aus diesem Land kennen gelernt habe. Dabei fällt mir ein, dass die Deutschen auch im wirtschaftlichen Bereich bärenstark und eine Weltmacht sind. Doch noch mehr beeindruckt mich, dass sie mit dem Ausstieg aus der Atomenergie und ihrer Energiepolitik drauf und dran sind ein Vorbild von Weltklasse zu werden. VIDEO, AUDIO

Dazu wünsche ich den deutschen Nachbarn, dass sie führend werden in der Unterstützung unterentwickelter Staaten, dass sie die Nummer eins werden beim Lebensschutz, das heißt zum Beispiel, dass die Abtreibungszahlen wie in keinem anderen Land zurückgehen.

Ich wünsche Deutschland eine globale Führungsrolle, was den Rückgang der Scheidungsrate betrifft. Vor allem würde ich jubeln, wenn es plötzlich hieße: Deutschland hat Prozent-mäßig die meisten Menschen, die einen lebendigen Glauben an Gott, an Jesus haben.

Mehr als Höchstleistungen in Sport und Wirtschaft wünsche ich Deutschland Weltmeisterrang in diesen Bereichen. Denn ich bin überzeugt, das alles ist was Himmlisches, das Gott für uns zuerst will. Ich denke, das meint Jesus wenn er sagt, dass wir alles geben sollen, um das Himmelreich zu finden. Und mir scheint Jesus möchte heute sagen: „Ihr lieben Deutschen, so wie die ihr danach gefiebert habt, die Fußball WM zu gewinnen. So investieret jetzt allen, damit mehr vom Himmelreich in diese Welt kommt“ (vgl. Mt 13,44-46).

weitere Quellen/Literatur:

Bibel Einheitsübersetzung: Mt 13,44-46

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-05/waffenhandel-waffenexport

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-05/ruestung-waffen-export-gabriel

http://www.berliner-kurier.de/archiv/fast-jede-3–schwangerschaft-in-berlin-wird-abgebrochen—so-viele-wie-nirgendwo-sonst-hauptstadt-der-abtreibungen,8259702,4188760.html

http://www.pro-leben.de/abtr/abtreibung_daten.php

http://www.morgenpost.de/berlin/article1068540/Wenn-Babys-zum-falschem-Zeitpunkt-kommen.html

http://www.kath.net/news/16249