Zeit umstellen

Nichts wie Probleme, gibt es mit dieser Zeitumstellung, – auch bei unserer Sonnenuhr. Am letzten Sonntag im März beginnt die europäische Sommerzeit. Da heißt es wieder: Uhren um eine Stunde nach vorne stellen. Soviel ich weiß, bringt die Zeitumstellung fast nur Nachteile: Die Verschiebung des Tagesrhythmus um eine Stunde ist für viele belastend, die Arbeitsleistung sinkt, die Zahl der Verkehrsunfälle steigt. Angeblich bringt das alles einen geschätzten Schaden von etwa 240 Millionen Euro pro Jahr allein für Österreich. Die durch die Zeitumstellung erhoffte Energieersparnis scheint relativ gering zu sein. AUDIO

 

 

Wir Menschen wollen vieles verändern und umstellen. Doch nicht immer machen wir dabei einen Fortschritt, manche Umstellung schadet uns.

Ich bin überzeugt, viel wichtiger, als irgendwelche Dinge und Abläufe zu verändern, als den Uhrzeiger dauernd umzustellen, wäre dass wir unsere Aufmerksamkeit „hindrehen“ zu Jesus. Denn wenn wir uns ihm zuwenden, kommt er mit seiner Macht in unser Leben. Er ist von den Toten auferstanden. Er ist die Macht, die den Tod besiegt hat. Jesus kann dir und mir helfen Sünde und Tod zu überwinden. Deshalb will ich beten: Ich möchte mich ganz umstellen und auf dich ausrichten Jesus, damit ich den größten Fortschritt des Lebens mache.