Die Löschung meines Videos „Mein Verstand und Covid-19“ und die Enthebung von meiner Aufgabe als Schulseelsorger an einer Tiroler Schule als Konsequenz für die Veröffentlichung meines kritischen Videos sind eines von viele Beispielen der vergangenen Monate, die deutlich machen, wie in unserer Gesellschaft Meinungsvielfalt unterdrückt wird. Zensur ist an der Tagesordnung, Kritiker werden systematisch diffamiert beziehungsweise ausgegrenzt. Ich bin überzeugt, dass nur eine Gesellschaft, in der eine Kultur des Dialoges gepflegt wird, Zukunft hat.

Mein Video „Mein Verstand und Covid-19“ habe ich am Montag, den 26. Mai 2021 auf meinem YouTube-Kanal „Rene Dorer“ veröffentlicht. Einige Stunden nach Veröffentlichung hatte ich schon etwa 3.000 Aufrufe und 90% Likes erhalten. Offensichtlich war vielen das Thema, das ich angesprochen hatte, ein Anliegen. Es ging um die schwerwiegenden Belastungen für Kinder und Jugendliche in der Zeit der Anti-Corona-Maßnahmen. Ich drückte meine Sorge wegen der massiven Kollateralschäden der Maßnahmen aus und stellte die Frage nach Verhältnismäßigkeit und Evidenzbasierung der Anti-Corona-Maßnahmen.

Der Kirchenleitung, sprich dem Pater Provinzial der Franziskanerprovinz Österreich mit Südtirol, Oliver R., schien das Video ein Dorn im Auge zu sein. Pater Provinzial gab mir deshalb die Anweisung, das Video zu löschen. Als Konsequenz für die Veröffentlichung des kritischen Videos hat mich der Provinzial meiner Aufgabe als Schulseelsorger am Franziskanergymnasium in Hall mit sofortiger Wirkung enthoben. Ich schätze P. Oliver R. als Mensch, Mitbruder und Leiter unserer Franziskanerprovinz. Ich sehe auch seine wertvollen Leistungen, die er in zehn Jahren während seines Leitungsdienstes für unserer Franziskanerprovinz erbracht hat.

Seit Monaten bewegte mich die Thematik von Kollateralschäden, Verhältnismäßigkeit und Evidenzbasierung der Anti-Corona-Maßnahmen der Regierung. Besonders beschäftigt hat mich die Frage vor dem Hintergrund meiner Arbeit als Jugendseelsorger. Ich habe mit Schmerz festgestellt, dass gerade Kinder und Jugendliche massive Einschränkungen zu ertragen hatten. Zudem habe ich schon einige Wochen nach Ausrufung des ersten Lockdowns mit Schrecken festgestellt, dass es offensichtlich eine strategische Ausgrenzung von Kritikern der Maßnahmen gab. Ich habe diese Beobachtung auch in meinem Video „Gott und Kanzler“ mitgeteilt. Zunehmend wurde mir klar, wie man versucht hat, durch die Löschung von YouTube-Videos und YouTube-Kanälen, durch Kündigung von Anstellungsverhältnissen und offensichtlichen „Framing“- und Diffamierungsstrategien Kritiker zum Schweigen zu bringen. Aus meiner Sicht wurde durch monatelange Zensur und augenscheinlich tendenziöse Berichterstattung in den Mainstream-Medien eine Meinungsrichtung aufgebaut, die das Ziel hatte, dass alle die Maßnahmen der Regierung mittragen bis hin zur Durchimpfung der gesamten Bevölkerung. Insgesamt stelle ich fest, dass in den vergangenen Monaten die offene Diskussion und das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ich sehe im Verhalten meines Ordensoberen, P. Provinzial Ruggenthaler bezüglich meiner jüngsten Videoveröffentlichung („Mein Verstand und Covid-19“) einen Ausdruck dieser gesellschaftlichen Schieflage. „Lieber Bruder René, Ich bin schockiert! Nicht einmal seine Meinung darf man noch sagen!“, teilte mir eine Jugendliche mit, nachdem sie vom Verbot meiner Videos erfahren hatte. 

Aus meiner Sicht ist es höchste Zeit, dass sich Verantwortliche in Politik und Kirche auch mit den Fakten konfrontieren, die seit Monaten kaum erwähnt worden sind: Es geht hier um hochrangige Studien und Aussagen erfahrener, weltweit anerkannter Wissenschaftler. Im Bereich der Beurteilung der Gefahr des Sars-Cov-2-Viruses und der sinnvollen Interventionen gibt es auch unter Experten verschiedene Position. Ich denke, diese Widersprüche müssen offen angesprochen und diskutiert werden. Sie dürfen nicht zu Gunsten einer bestimmten Politik unter den Tisch gekehrt werden. 

Deshalb ist meines Erachtens gerade jetzt eine mutige und offene Diskussion der Fakten notwendig. 

Mir scheint, dass besonders die Kirche herausgefordert in dieser Hinsicht vorbildlich zu handeln. Deshalb ist es aus meiner Sicht ein falsches Signal, wenn die Kirche zum Beispiel Priestern einen Maulkorb anlegt, die sich kritisch zur momentanen Situation äußern. Die Kirche muss ein Vorbild im Bereich des offenen Dialogs und der Meinungsfreiheit sein. Sie sollte zeigen, dass sie Achtung hat vor Grundrechten wie zum Beispiel dem Grundrechtes auf freie Meinungsäußerung. 

Gerade wir als Kirche und besonders auch der Franziskanerorden hat die Aufgabe, Anwalt für das Allgemeinwohl zu sein. „Caritas in Veritate“ lautet der Titel der dritten Enzyklika von Papst Benedikt dem XVI. In dieser Enzyklika betonte Papst Benedikt auch besonders die Frage der „Wahrheit“ im Bereich des sozialen Engagements. Gerechtigkeit und Nächstenliebe muss immer verbunden sein mit der Suche nach Wahrheit. Wahrheitsfindung setzt einen ehrlichen, offenen Dialog voraus.

Deshalb möchte ich uns alle ermutigen, setzen wir uns ein für das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung und für eine Kultur des Dialoges, damit wir im gemeinsamen Hören Anwälten für das Gemeinwohl werden. 

Quellen: 

Willkommen im 2021: Abweichende Meinungen werden kriminalisiert und als Terroristen verfolgt

Eines der Markenzeichen totalitärer Systeme ist die Kriminalisierung von Dissens. Nicht nur die Stigmatisierung von Andersdenkenden oder die Dämonisierung von Andersdenkenden, sondern die formale Kriminalisierung von Andersdenkenden und jeder anderen Art von Opposition zur offiziellen Ideologie des totalitären Systems. Der globale Kapitalismus hat sich seit geraumer Zeit auf diesen Schritt zubewegt, und nun ist er offenbar bereit, ihn zu vollziehen.

VERSUCHTER KAHLSCHLAG GEGEN ALLE KRITIKER

YouTube & Co. bekämpfen Wahrheit: Zensur als Waffe im Informationskrieg

Ein Experte schreibt einen Corona-Bestseller, aber Videos mit und von ihm werden auf YouTube gelöscht. Eine Organisation, die Wahrheit im Namen führt, wird zensiert, weil sie authentische Aufnahmen von brutalen Antifa-Ausbildungen veröffentlicht. Die Zensurwut der Obrigkeit ist schwindelerregend, vor allem seit Corona.

Von Christoph Uhlmann

ROTE KARTE FÜR REGIERUNGEN:

Studie: Bürger zweifeln an Demokratie, Grundrechten und fairen Wahlen

Das Ansehen der Demokratie ist weltweit im Keller! Laut einer aktuellen Studie glaubten im Vorjahr 40 Prozent von 124.000 befragten Menschen in 53 Staaten, ihre Länder seien eigentlich nicht demokratisch. 43 Prozent glauben, ihre Regierungen dienen nur einer kleinen Gruppe von Menschen in ihrem Land. Dieser Ansicht sind die Menschen in Demokratien ebenso wie in Nicht-Demokratien. 

von Kornelia Kirchweger

Die Welt wird eingeteilt in Gut und Böse“

So blickt die Schweiz auf Deutschland

Von Christian Euler

In einer Zeit, da sich die Gesellschaft immer weiter spaltet, tut ein Blick ins Ausland gut. Wie schauen die Nachbarn auf uns, wie beurteilen sie die immer aussichtsloser erscheinende Lage? Wer könnte das besser beurteilen als die Schweiz, die sich seit jeher ihre Neutralität bewahrt hat?

NUR MEHR EINE ZULÄSSIGE MEINUNG?

Impfung als „Experiment“ kritisiert: Grazer Ärztin fristlos entlassen

Bei Corona scheint es nur eine zulässige Meinung zu geben. Immer mehr kritische Ärzte geraten zwischen die Fronten, weil sie es aus ihrer fachlichen Expertise wagen, sich gegen die offizielle Erzählung aufzulehnen. Nun traf es in Graz neuerlich eine Medizinerin. Ihr Vergehen? Sie erlaubte es sich, vor Zeugen ihre Zweifel an den Güte der Impfstoffe zu deponieren…

Verbot über Covid zu reden – Indien (Mai 2021)

Sitzung 50: Solidarität!

Ab Minute 2:08:00 

Corona-Ausschuss.de

Ken FM spricht über Zensur durch YouTube

Sitzung 50: Solidarität!

Minute 12:00

Corona-Ausschuss.de

Boris Reitschuster von Zensur betroffen

Hinweis auf Löschung und Manipulation gleich am Beginn des Videos

Meinungsfreiheit? Vielleicht. Irgendwann: Ein schlechter Tag für die Meinungsfreiheit – so kommentierte mein Anwalt  @Steinhoefel heute die Verhandlung um die Löschung meines Youtube-Interviews. Wenn das Beispiel Schule machen sollte, wäre das fatal.  https://reitschuster.de/post/meinungsfreiheit-im-netz-vielleicht-nach-ein-paar-jahren/

Die Manipulation der Massen – Medien in der Krise – neues Video

Schon im 1. Weltkrieg wurden Massenmedien für Propagandazwecke eingesetzt. Mit Sigmund Freuds Neffen Edward Bernays fand die gezielte Manipulation der Massen durch die sogenannten „Public Relations“ vollständig Einzug in die Politik und schließlich in die Wirtschaft. Doris Peczar spricht mit Mag. Walter Schönthaler, ehemaliger Vorstand der Manner AG, Dr. Hannes Hofbauer, Historiker und Verleger, sowie mit RA Mag. Alexander Todor-Kostic.

Oval Media: Diffamiert

Tagesspiegel diffamiert in Kooperation mit Wikipedia 

Wikipedia zeigt sich als religiöse Sekte.

Das Narrativ wird bestimmt. Es ist eine Vernichtungsabsicht, die dahinter steckt.

Sitzung 43

Live am 12.03.2021 ab 10 Uhr

Thema: Einmal Faschismus und zurück

Robert Civis (Begründer für Oval Media)

Minute 3:36:00

https://cdn.lbryplayer.xyz/api/v4/streams/free/sca43/a9ab31f09d07f16db60a1ce850a8ece2b5ada878/ed5f90

Verirrungen des Journalismus

Journalismus ist geschlossen zum missionarischen Arm der Pandemie geworden

Es ist der helle Wahnsinn

Sitzung 43

Live am 12.03.2021 ab 10 Uhr

Thema: Einmal Faschismus und zurück

Walter von Rossum (Buchautor)

Minute 2:32:00

https://cdn.lbryplayer.xyz/api/v4/streams/free/sca43/a9ab31f09d07f16db60a1ce850a8ece2b5ada878/ed5f90

Die US-Nachrichtensprecherin Kari Lake hat nach 22 Jahren den Sender Fox 10 Phoenix verlassen. 

Sie konnte sich mit ihrem Job nicht mehr identifizieren. Hierzulande kaum denkbar. Bei uns steht die freie Berichterstattung gleich doppelt unter Beschuss. https://reitschuster.de/post/manipulationsgefahr-durch-die-medien/

Reuters and BBC Caught Taking Money for Propaganda Campaign

STORY AT-A-GLANCE

*                 Leaked documents reveal Reuters and BBC News have been involved in a covert program by the British Foreign and Commonwealth Office to weaken Russia’s influence through a multipronged propaganda campaign

*                 Operation Mockingbird was a clandestine CIA media infiltration campaign launched in 1948 under the Office of Special Projects. The CIA spent about one-third of its budget on bribes to hundreds of journalists who published fake stories at the CIA’s request

*                 However, infiltration and manipulation of the media has been a routine occurrence since 1915, when J.P. Morgan interests, including the steel and shipbuilding industries, purchased editorial control of 25 of the most influential newspapers, thereby allowing them to control news about military preparedness, financial policies and other news that were crucial to their private and corporate interests

*                 Operation Mockingbird was the CIA’s effort to consolidate and expand this secret hold over the media some three decades later

*                 While the propaganda messages change with the times, the basic modus operandi remains the same to this day. If anything, the system has only gotten more efficient and effective, as the number of major media outlets have shrunk and a vast majority of journalists simply parrot what’s reported by the three global news agencies

https://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2021/03/10/reuters-bbc-were-paid-for-propaganda-campaign.aspx

Kein wissenschaftlicher Diskurs mehr:

Wie die Politik bei ihrer Impfstrategie mit Feuer spielt Boris Reitschuster im Interview mit Stefan Hockertz

Minute 44

Facebook löscht 2 Plattformen mit 60.000 Teilnehmer

Sitzung 43

Live am 12.03.2021 ab 10 Uhr

Thema: Einmal Faschismus und zurück

Ilana Rachel aus Israel spricht 

Minute 31:00

Diffamierung von Kritikern

Von der Regierung üppig alimentierte Medien lassen alle Hüllen fallen: Blauwähler als Seuchenbringer, Regierungskritiker als Verwirrte, Redner als Wiederkehr Hitlers – kein Vergleich ist ihnen zu billig… 

Die treibenden Kräfte
Flg.083 – Die treibenden Kräfte

Prof. Stefan Homburg spricht mit Burkhard Müller-Ullrich über seine Wandlung vom Finanzwissenschaftler zum Corona-Widerständler und berichtet von den Feindschaften und Allianzen, die sich dabei ergeben haben. Außerdem geht es um die Frage, wie es möglich ist, dass derselbe Irrsinn die unterschiedlichsten Länder und Systeme befällt.

indubio-083

Genaue Stellen: 

Wie sieht es mit der Meinungsfreiheit aus in Deutschland? 

Wie viele Menschen fürchten negative Konsequenzen, wenn sie bei bestimmten Themen ihre Meinung äußern? Dazu habe ich eine INSA-Umfrage in Auftrag gegeben – hier das alarmierende Ergebnis: https://reitschuster.de/post/meinungsfreiheit-ja-aber-mit-konsequenzen/

DESINFORMATION UND PROPAGANDA – FINANZIERT DURCH ZWANGSBEITRÄGE

Unser Verein MWGFD ist seit seiner Gründung Zielscheibe staatlicher Propagandaangriffe. Eine besondere Rolle spielt der Auftragsjournalist Wulf Rohwedder, der für den „Faktenfinder“ von tagesschau.de fortlaufend Diffamierungsartikel über uns verfasst….

Massive Kritik am Merkel-Kurs

Mediziner: „Kanzlerin leidet unter Kuba-Syndrom – sie lässt nur noch eine Meinung zu“

https://www.focus.de/gesundheit/news/kritik-am-merkel-kurs-mediziner-kanzlerin-leidet-unter-kuba-syndrom-sie-laesst-nur-noch-eine-meinung-zu_id_12971235.html

Covid-19: politicisation, “corruption,” and suppression of science

When good science is suppressed by the medical-political complex, people die

https://www.bmj.com/content/371/bmj.m4425

Die Mainstream-Blase

Vorbemerkung der Redaktion: Der Autor des folgenden Textes ist seit vielen Jahren Redakteur und Nachrichtensprecher beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk und schreibt hier unter Pseudonym. Der Redaktion ist seine Identität bekannt. Er berichtet aus dem Innenleben einer Nachrichtenredaktion während der Corona-Krise. Multipolar ist auch an weiteren Stimmen von Insidern interessiert, die sich gern bei uns melden können. Vertraulichkeit wird gewährleistet.

RALF ARNOLD, 31. Januar 2021, 

https://multipolar-magazin.de/artikel/die-mainstream-blase

Infektiologe Günter Weiss im TT-Interview: … verwundert, wenn die politische Entscheidung anders aussieht.

Infektiologe Günter Weiss setzt auf die Impfung, das Frühjahr und evidenzbasierte Entscheidungen der Politik.

Letztes Update am Mittwoch, 6.01.2021, 13:11

….Weiss: Wir haben mit jeder Woche, die wir in dieser Pandemie sind, Evidenzen und Informationen gewonnen. Die versucht man als Mediziner bei Empfehlungen einfließen zu lassen. Mitunter ist man dann verwundert, wenn die politische Entscheidung anders aussieht. Ich kenne allerdings die anderen Einflüsse und deren Interessenlagen nicht, die auf die politischen Entscheidungsträger einprasseln.

Die Videos der Schauspieler-Initiative #allesdichtmachen sind nach 10 Millionen Aufrufen bei Youtube aus den Suchergebnissen verschwunden. Auch bei Google sind sie versteckt. Ein dreister, manipulativer Eingriff des Monopolisten in die Meinungsfreiheit. https://reitschuster.de/post/youtube-laesst-corona-kritik-aus-suchergebnissen-verschwinden/

Top-Mediziner: “ORF sendete meine Impf-Kritik nicht”

Prof. Wolf-Dieter Ludwig:

https://exxpress.at/top-mediziner-orf-sendete-meine-impf-kritik-nicht/

Mundtot gemacht, zum Schweigen gebracht; 

Die Corona-Kritiker – 

Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist derzeit ein heikles Thema! Die Regierung hat das Land in einen monatelangen Lockdown versetzt und wer sich kritisch zur Thematik Corona äußert, wird medial als Verräter an den Pranger gestellt und als Corona-Leugner abgestempelt. Die Servus Reportage spricht mit betroffenen Ärzten, wie Andreas Sönnichsen und Konstantina Rösch, die sich den Mund und ihre freie Meinungsäußerung nicht verbieten lassen.

Newsletter AnmeldungNewsletter mit Informationen zum Programm für junge Leute

Hier können sie sich für den Newsletter anmelden