Mehr spueren

Mit etwa 3000 Christinnen und Christen verschiedenster Konfessionen habe ich mich von dritten bis sechsten Jänner 2013 getroffen. Wir haben uns im Kongresszentrum Augsburg versammelt, um miteinander moderne Loblieder zu singen und zu beten. Bei unserem Treffen sind charismatische Persönlichkeiten aufgetreten, die von ihren Lebenserfahrungen und ihrem Glauben erzählt haben. Video

Mir gefällt der Titel der Konferenz „Mehr“. Denn Menschen die zu diesem Event kommen, können spüren, dass es mehr gibt als bloßen Alltag, bloße Welt. Ich denke dabei an die Personen, die in mir in Augsburg zum Teil unter Tränen erzählt haben, wie schön es ist für sie zu glauben.

Von der Schönheit und dem Mehr des Glaubens hat vor allem Jesus tiefste Erfahrungen gemacht. Das Evangelium berichtet, wie sich bei der Taufe Jesu der Himmel geöffnet hat und eine Stimme aus der Himmel sprach: „Du bist mein geliebter Sohn“ (vgl. Lk 3,22).

Ich bin überzeugt, dass Jesus uns allen und auch mir helfen kann, etwas von dem Mehr des Lebens zu erspüren, nämlich die Stimme des Himmels zu erahnen, die zu mir sagt: „Du bist mein geliebter Sohn“.

Lesejahr C, Taufe des Herrn 2013, Homilie, Br. René Dorer

Bibelstellen: Jes 42,5a.1-4.6-7;  Ps 104 (103), 1-4.24-30; Apg 10,34-38; Lk 3,15-16.21-22(Einheitsübersetzung der Hl. Schrift, Katholisches Bibelwerk, Stuttgart)