Zu Freunden gehören

Lea (12) findet es cool, wieder in die Schule zu gehen, Greta (12) hat ihre Freunde und die Klasse vermisst, Felix (15) freut sich auf seine Kollegen. Schule ist doch für viele etwas sehr Positives, trotz des mulmigen Gefühls wegen Prüfungen und Schularbeiten. Diesen Eindruck vermittelt mein Interview mit Schülern des öffentlichen Gymnasiums der Franziskaner von Hall in Tirol, wo ich Schulseelsorger bin.

Ich denke an die Worte von Felix, der gesagt hat: „Ich freue mich, meine Freunde wieder zu sehen“. Felix möchte bei guten Freunden sein. Ich denke wir alle wollen irgendwo zu einer netten Gemeinschaft dazu gehören. Audio, Video 

Ich bin froh, dass ich einen Glauben habe, bei dem es genau darum geht: dass wir in einer guten Zugehörigkeit zueinander und zu Gott wachsen. Ich bin überzeugt, dass Jesus heut in unserer Mitte ist uns genau dabei helfen will. Ich denke, wenn jemand aus so einer guten Gemeinschaft herausfällt, dann lässt das Jesus nicht kalt. Und auch mir sollte es nicht gleichgültig sein. Denn ich möchte von Jesus lernen. Er ist wie ein guter Hirte. Wenn dieser ein Schaf verliert, dann lässt er 99 Schafe zurück, um das eine Schaf zu finden, das er verloren hat.